Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu analysieren und stetig zu verbessern. Wenn Du fortfahrst, nehmen wir an, dass Du mit der Verwendung von Cookies auf 1truck.tv einverstanden bist. Du kannst den Analysedienst jederzeit deaktivieren. Weitere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbedingungen.
VERSTANDEN

3 Actros treten in große Fußstapfen

Kürzlich übernahm der in Oldbury, England ansässige Transportspezialist FSW seine drei neuen Lkw der aktuellen Mercedes-Benz Actros-Modellgeneration. Benannt wurden die Fahrzeuge nach den drei Pferden Boxer, Goliath und Tommy Boy, die Firmengründer Thomas George Fuller in den 1920er Jahren zum Ziehen von Kohle auf Gespannen einsetzte. Denn das in vierter Generation geführte Familienunternehmen ist stolz auf seine lange Geschichte im Transportwesen.

Doch eines unterscheidet die „Stahlrösser“ ganz klar von ihren Vorgängern. Die Lkw verfügen über die neuesten Technologien, die für mehr Effizienz, Sicherheit und Fahrerkomfort sorgen.

Die Trucks sind serienmäßig mit einer verbesserten Version des kraftstoffsparenden Tempomaten Predictive Powertrain Control und dem Notbremsassistenten Active Brake Assist 5 mit Fußgängererkennung ausgerüstet. Außerdem verfügen sie mit dem Multimedia-Cockpit und seinen dazugehörigen Displays über einen modernen digitalen Arbeitsplatz.

Die drei Actros vom Typ 2551 haben ein 2,50 Meter breites Fahrerhaus und damit einen flachen Boden. Ihre 12,8-Liter-Reihensechszylindermotoren leisten 375 kW (510 PS) und verfügen über ein automatisiertes 12-Gang Mercedes PowerShift Schaltgetriebe.

Die firmeneigene Lackierung sowie die verchromten Lichtleisten machen die drei Mercedes-Benz Lkw zu echten Hinguckern. Die Firma Fuller & Sons gründete ihre Marke FSW im Jahr 2005. Die Flotte von FSW besteht aus 16 Lkw, darunter tragen fast alle Fahrzeuge einen Stern.

03.05.2022

News

Logistik-Mitarbeiter per Mausklick schulen

Spätestens seit Beginn der Pandemie ist die Organisation von Mitarbeiterschulungen kein Vergnügen mehr. Wohl dem, der sich dank digitaler Alternativen entspannt zurücklehnen kann.

Vor allem für gesetzlich vorgeschriebene Sicherheitsunterweisungen kommt der Organisationsaufwand jedes Jahr auf’s Neue ungelegen. Kontaktbeschränkungen und Hygienevorschriften bereiten den Personalverantwortlichen zusätzlich Kopfzerbrechen.

Dabei kann dieser Aufwand auf ein paar Klicks reduziert werden. Mit der digitalen Schulungsplattform Spedifort können Unternehmen aus der Speditionsbranche ihre Sicherheitsunterweisungen bequem online durchführen und rechtssicher dokumentieren und zudem Quereinsteiger schnell und fundiert einarbeiten. Alle Beteiligten profitieren von der Flexibilität, die E-Learning ermöglicht: Die Schulungen sind jederzeit und auf den verschiedensten Endgeräten wie Laptop, Smartphone, Tablet oder Telematik verfügbar.

Mehr als 23.000 registrierte Nutzer, die mit Spedifort online geschult werden, und über 180.000 Kursstarts bei Spedifort bestätigen: Für E-Learning-Angebote besteht in der Logistikbranche definitiv Bedarf.

Werfen Sie gerne einen Blick in unsere Broschüre „E-Learning auf Knopfdruck“ und lernen Sie anhand von Erfahrungsberichten und statistischen Auswertungen die zahlreichen Vorteile von E-Learning in der betrieblichen Weiterbildung kennen.

DAS MAGAZIN FÜR TRANSPORT MANAGER

1TRUCK – Das Truck of the Year Magazin!

Werkverkehr, Transportunternehmen, Logistiker, Speditionen, Busunternehmen - sie alle haben Ladung zu managen und Personen zu bewegen.

Genau für diese Spezialisten, die ihren Fuhrpark effizient organisieren müssen, ist 1TRUCK das perfekte Informationsmedium.

Mediadaten

Bestellung / Abo