Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu analysieren und stetig zu verbessern. Wenn Du fortfahrst, nehmen wir an, dass Du mit der Verwendung von Cookies auf 1truck.tv einverstanden bist. Du kannst den Analysedienst jederzeit deaktivieren. Weitere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbedingungen.
VERSTANDEN

Doreen Laubsch wechselt zu Evobus

Doreen Laubsch, Leitung Mercedes-Benz Trucks, wechselt mit 1. Mai 2019 in den Vertrieb der Evobus GmbH nach Neu-Ulm.

Nichts ist beständiger als der Wandel. Kaum hat Mercedes-Benz Österreich den neuen Standort in Eugendorf bezogen, folgt der nächste Ortswechsel. Diesmal von Doreen Laubsch, die zur Evobus GmbH nach Neu-Ulm wechselt.

Seit 2014 leitete Doreen Laubsch die Geschicke von Mercedes-Benz Trucks in Österreich. Kurz vor ihrem fünfjährigen Jubiläum wechselt Laubsch mit 1. Mai 2019 nun innerhalb des Daimler Konzerns zur Evobus GmbH in die Zentrale nach Neu-Ulm. Hier wird die sympathische deutsche Managerin die Vertriebsaktivitäten für Europa und Nordamerika verantworten. Doreen Laubsch ist bereits seit 2001 im Vertrieb Nutzfahrzeuge in vielfältigen Funktionen für Overseas und Osteuropa tätig. Im Laufe ihrer Karriere übernahm sie verschiedene Leitungsfunktionen, unter anderem die Vertriebsleitung für Truck, Van und Bus in Luxemburg.

In ihrer neuen Funktion berichtet sie an Ulrich Bastert, Leiter Markteing, Sales and Customer Services Evobus GmbH. Damit findet ein eingespieltes Team erneut zueinander. Bastert und Laubsch kennen sich bereits seit über 10 Jahren durch gemeinsame Sales und Marketing Aktivitäten in der Daimler AG. Österreich werde sie vermissen, bleibt der Alpenrepublik allerdings im Rahmen ihrer europäischen Vertriebsaktivitäten verbunden, so Laubsch: „Nach meiner großartigen Zeit bei Mercedes-Benz Österreich mit einem professionellen und hoch engagierten Team, werde ich zum 1. Mai 2019 zu Evobus wechseln und mich dort neuen Herausforderungen widmen. Im Sinne der neuen Firmenstrukturen vom Projekt FUTURE bleibe ich somit in der Truck & Bus Family."

Die Nachfolge für die Leitung von Mercedes-Benz Trucks in Österreich steht noch nicht fest.

19.03.2019

News

Logistik-Mitarbeiter per Mausklick schulen

Spätestens seit Beginn der Pandemie ist die Organisation von Mitarbeiterschulungen kein Vergnügen mehr. Wohl dem, der sich dank digitaler Alternativen entspannt zurücklehnen kann.

Vor allem für gesetzlich vorgeschriebene Sicherheitsunterweisungen kommt der Organisationsaufwand jedes Jahr auf’s Neue ungelegen. Kontaktbeschränkungen und Hygienevorschriften bereiten den Personalverantwortlichen zusätzlich Kopfzerbrechen.

Dabei kann dieser Aufwand auf ein paar Klicks reduziert werden. Mit der digitalen Schulungsplattform Spedifort können Unternehmen aus der Speditionsbranche ihre Sicherheitsunterweisungen bequem online durchführen und rechtssicher dokumentieren und zudem Quereinsteiger schnell und fundiert einarbeiten. Alle Beteiligten profitieren von der Flexibilität, die E-Learning ermöglicht: Die Schulungen sind jederzeit und auf den verschiedensten Endgeräten wie Laptop, Smartphone, Tablet oder Telematik verfügbar.

Mehr als 23.000 registrierte Nutzer, die mit Spedifort online geschult werden, und über 180.000 Kursstarts bei Spedifort bestätigen: Für E-Learning-Angebote besteht in der Logistikbranche definitiv Bedarf.

Werfen Sie gerne einen Blick in unsere Broschüre „E-Learning auf Knopfdruck“ und lernen Sie anhand von Erfahrungsberichten und statistischen Auswertungen die zahlreichen Vorteile von E-Learning in der betrieblichen Weiterbildung kennen.

DAS MAGAZIN FÜR TRANSPORT MANAGER

1TRUCK – Das Truck of the Year Magazin!

Werkverkehr, Transportunternehmen, Logistiker, Speditionen, Busunternehmen - sie alle haben Ladung zu managen und Personen zu bewegen.

Genau für diese Spezialisten, die ihren Fuhrpark effizient organisieren müssen, ist 1TRUCK das perfekte Informationsmedium.

Mediadaten

Bestellung / Abo