Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu analysieren und stetig zu verbessern. Wenn Du fortfahrst, nehmen wir an, dass Du mit der Verwendung von Cookies auf 1truck.tv einverstanden bist. Du kannst den Analysedienst jederzeit deaktivieren. Weitere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbedingungen.
VERSTANDEN

40 Jahre ProfiDrive!

Bereits seit 40 Jahren trainiert MAN ProfiDrive Berufskraftfahrer im sicheren, nachhaltigen und energiesparenden Fahren. Pro Jahr nehmen etwa 7.000 Kunden an den Schulungen mit den neuesten Lastwagen, Bussen und Vans von MAN teil. Natürlich sind im Laufe der Zeit sowohl die Fahrzeugtechnologien als auch der Berufsalltag der Fahrer immer komplexer geworden. Das wissen auch die Experten von MAN und haben ihr Coaching stets weiter entwickelt.

In Deutschland verpflichtet das Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) gewerbliche Fahrer von Bussen und Lastwagen, alle fünf Jahre eine 35-stündige Weiterbildung zu absolvieren und sich in den Führerschein eintragen zu lassen. MAN ProfiDrive erfüllt die Kriterien des Gesetzes. Das Trainingsprogramm umfasst auch Unternehmensverantwortung, Umweltsicherheit, Sozialvorschriften, Kriminalität im Transportwesen durch Schleuser, Ladungssicherungstraining, Notfalltraining sowie Einsatz- und Rettungskräftetraining. Für besondere Anwendungen auf der Straße und offroad bietet MAN ProfiDrive Spezialtrainings an, etwa für die Holzwirtschaft, die Bauindustrie und für Schwertransporte.

„Mit der Fernfahrerromantik aus den 1980er-Jahren ist es vorbei. Lkw- und Busfahrer arbeiten heutzutage unter sehr hoher Belastung, um just in time zu liefern oder rechtzeitig anzukommen. Auf ihren Touren sind sie dichtem Verkehr und ständigem Zeitdruck ausgesetzt. Die Fahrzeuge, die sie beherrschen müssen, sind durch digitale und elektronische Funktionen deutlich anspruchsvoller geworden. Unsere Trainer unterstützen die Fahrer dabei, unter schwierigen Bedingungen sicher, wirtschaftlich effizient und umweltfreundlich an ihr Ziel zu kommen“, erzählt Tobias Müller, Leiter von MAN ProfiDrive.

Im Jahr 1981 ist MAN ProfiDrive mit zwei Lehrkräften gestartet, damals noch unter dem Namen „MAN-Fahr- und Spar-Training“. Von Anfang an waren die Trainings sowohl auf sicheres als auch wirtschaftliches Fahren ausgelegt. Mittlerweile sind etwa 140 zertifizierte Trainer weltweit für MAN ProfiDrive im Einsatz. Ihre Coachings richten sich an Fahrer, Flottenmanager und Unternehmer im Transportwesen und in der Personenbeförderung. „Über die Nutzungsdauer von Lastwagen und Bussen machen die Lohnkosten der Fahrer und die Kraftstoffkosten den Hauptanteil der Gesamtkosten aus. Daher lohnt es sich für Unternehmen, in die Weiterbildung des Personals und eine energiesparende und fahrzeugschone Fahrweise zu investieren. Die Fahrer benötigen eine gründliche Einweisung, um die technologischen Stärken der modernen Nutzfahrzeuge voll ausnutzen zu können“ argumentiert Tobias Müller von MAN ProfiDrive. Durch die Trainings erreichen die Teilnehmer eine durchschnittliche Kraftstoffeinsparung von etwa zehn Prozent.

„Früher waren die Schulungen vor allem auf das Schalten und Fahren im passenden Drehzahlbereich fokussiert“, berichtet Andreas Griem, der seit 30 Jahren MAN ProfiDrive Coach ist und auf der ganzen Welt Fahrer und Fahrtrainer in allen Nutzfahrzeuganwendungen unterrichtet. „In der neuen MAN Truck Generation und den modernen Stadt- und Reisebussen nähert sich die Aufgabe des Fahrers immer mehr der Rolle des Piloten im Flugzeug. Er überwacht die modernen Assistenzsysteme wie MAN CruiseAssist, MAN EfficientCruise und MANEfficient Roll. Er muss diese Systeme verstehen und jederzeit manuell eingreifen können.“

Als Schlüssel für den langjährigen Erfolg von MAN ProfiDrive nennt Trainer Andreas Griem mehrere Faktoren: Der Unterricht ist sehr praxisbezogen. Keiner kennt die Fahrzeuge von MAN so gut wie die MAN ProfiDrive Coaches. Sie gehen persönlich auf jeden Fahrer und dessen Stärken und Schwächen ein, entweder in der Fahrerkabine oder per Connected CoDriver mithilfe der Fahrzeugtelematik. „Wir haben großen Respekt vor der Leistung der Fahrer, die in ihrem Job viel mehr Kilometer fahren als wir Trainer. Wir sprechen mit ihnen auf Augenhöhe, menschlich und unverkrampft“, betont Andreas Griem.

30.09.2021

News

Logistik-Mitarbeiter per Mausklick schulen

Spätestens seit Beginn der Pandemie ist die Organisation von Mitarbeiterschulungen kein Vergnügen mehr. Wohl dem, der sich dank digitaler Alternativen entspannt zurücklehnen kann.

Vor allem für gesetzlich vorgeschriebene Sicherheitsunterweisungen kommt der Organisationsaufwand jedes Jahr auf’s Neue ungelegen. Kontaktbeschränkungen und Hygienevorschriften bereiten den Personalverantwortlichen zusätzlich Kopfzerbrechen.

Dabei kann dieser Aufwand auf ein paar Klicks reduziert werden. Mit der digitalen Schulungsplattform Spedifort können Unternehmen aus der Speditionsbranche ihre Sicherheitsunterweisungen bequem online durchführen und rechtssicher dokumentieren und zudem Quereinsteiger schnell und fundiert einarbeiten. Alle Beteiligten profitieren von der Flexibilität, die E-Learning ermöglicht: Die Schulungen sind jederzeit und auf den verschiedensten Endgeräten wie Laptop, Smartphone, Tablet oder Telematik verfügbar.

Mehr als 23.000 registrierte Nutzer, die mit Spedifort online geschult werden, und über 180.000 Kursstarts bei Spedifort bestätigen: Für E-Learning-Angebote besteht in der Logistikbranche definitiv Bedarf.

Werfen Sie gerne einen Blick in unsere Broschüre „E-Learning auf Knopfdruck“ und lernen Sie anhand von Erfahrungsberichten und statistischen Auswertungen die zahlreichen Vorteile von E-Learning in der betrieblichen Weiterbildung kennen.

DAS MAGAZIN FÜR TRANSPORT MANAGER

1TRUCK – Das Truck of the Year Magazin!

Werkverkehr, Transportunternehmen, Logistiker, Speditionen, Busunternehmen - sie alle haben Ladung zu managen und Personen zu bewegen.

Genau für diese Spezialisten, die ihren Fuhrpark effizient organisieren müssen, ist 1TRUCK das perfekte Informationsmedium.

Mediadaten

Bestellung / Abo