Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu analysieren und stetig zu verbessern. Wenn Du fortfahrst, nehmen wir an, dass Du mit der Verwendung von Cookies auf 1truck.tv einverstanden bist. Du kannst den Analysedienst jederzeit deaktivieren. Weitere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbedingungen.
VERSTANDEN

Neu in der Geschäftsführung

Foto: Krone

Mit 1. April 2022 hat Astrid Janke (51) die Geschäftsführung im Bereich Konstruktion und Entwicklung in der Krone Nutzfahrzeug Gruppe übernommen. In den vergangenen Monaten wurde sie von ihrem Vorgänger Uwe Sasse sukzessiv in alle Aufgaben eingearbeitet. Uwe Sasse hat zwischenzeitlich wie geplant die Altersteilzeit begonnen. 

Astrid Janke kann nach ihrem Ingenieursstudium in Stuttgart inzwischen auf mehr als 30 Jahre Berufserfahrung in internationalen Automobil- und Luftfahrtunternehmen zurückblicken, davon ca. 22 Jahre in Führungspositionen. In ihren bisherigen Positionen verantwortete sie u.a. die Bereiche Strategie, Technologie, Innovation, Forschung, Innovation und Produktentwicklung.

Astrid Janke genießt nicht nur einen hervorragenden Ruf als überaus kompetente Ingenieurin, sondern auch als ausgewiesene Teamplayerin mit langjähriger Erfahrung in der Transformation von Entwicklungsbereichen. "Im Zeitalter der Digitalisierung und Vernetzung kann man die zahlreichen komplexen Aufgaben nur im strategischen Verbund lösen. Deshalb gehört auch eine Aussage von Dr. Will Rose zu meinen persönlichen Favoriten: Erfolg misst sich nicht daran, wie hoch man aufgestiegen ist, sondern wie viele Menschen man mitgenommen hat.” 

Alfons B. Veer, CTO der Krone Nutzfahrzeug Gruppe, freut sich über die Neuaufstellung im Bereich Konstruktion und Entwicklung. "Jahrzehntelang hat die Krone Nutzfahrzeug Gruppe von dem herausragenden Know-how unseres langjährigen Geschäftsführers Uwe Sasse profitiert, der die Erfolgsgeschichte unseres Unternehmens maßgeblich mitgeprägt hat. Insofern war es für uns eine echte Herzensangelegenheit, eine Nachfolge zu finden, die fachlich, aber auch menschlich zum Familienunternehmen Krone passt."

27.09.2022

News

Logistik-Mitarbeiter per Mausklick schulen

Spätestens seit Beginn der Pandemie ist die Organisation von Mitarbeiterschulungen kein Vergnügen mehr. Wohl dem, der sich dank digitaler Alternativen entspannt zurücklehnen kann.

Vor allem für gesetzlich vorgeschriebene Sicherheitsunterweisungen kommt der Organisationsaufwand jedes Jahr auf’s Neue ungelegen. Kontaktbeschränkungen und Hygienevorschriften bereiten den Personalverantwortlichen zusätzlich Kopfzerbrechen.

Dabei kann dieser Aufwand auf ein paar Klicks reduziert werden. Mit der digitalen Schulungsplattform Spedifort können Unternehmen aus der Speditionsbranche ihre Sicherheitsunterweisungen bequem online durchführen und rechtssicher dokumentieren und zudem Quereinsteiger schnell und fundiert einarbeiten. Alle Beteiligten profitieren von der Flexibilität, die E-Learning ermöglicht: Die Schulungen sind jederzeit und auf den verschiedensten Endgeräten wie Laptop, Smartphone, Tablet oder Telematik verfügbar.

Mehr als 23.000 registrierte Nutzer, die mit Spedifort online geschult werden, und über 180.000 Kursstarts bei Spedifort bestätigen: Für E-Learning-Angebote besteht in der Logistikbranche definitiv Bedarf.

Werfen Sie gerne einen Blick in unsere Broschüre „E-Learning auf Knopfdruck“ und lernen Sie anhand von Erfahrungsberichten und statistischen Auswertungen die zahlreichen Vorteile von E-Learning in der betrieblichen Weiterbildung kennen.

DAS MAGAZIN FÜR TRANSPORT MANAGER

1TRUCK – Das Truck of the Year Magazin!

Werkverkehr, Transportunternehmen, Logistiker, Speditionen, Busunternehmen - sie alle haben Ladung zu managen und Personen zu bewegen.

Genau für diese Spezialisten, die ihren Fuhrpark effizient organisieren müssen, ist 1TRUCK das perfekte Informationsmedium.

Mediadaten

Bestellung / Abo