Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu analysieren und stetig zu verbessern. Wenn Du fortfahrst, nehmen wir an, dass Du mit der Verwendung von Cookies auf 1truck.tv einverstanden bist. Du kannst den Analysedienst jederzeit deaktivieren. Weitere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbedingungen.
VERSTANDEN

Robo Taxi von ZF

Autonome Fahrten kann man dank ZF jetzt auch intelligent teilen.

Neue urbane Mobilitätsangebote sind einer der größten Treiber für die Entwicklung des autonomen Fahrens. Mit einem lenkrad- und pedallosen Robo-Taxi veranschaulicht ZF auf der CES 2019 in Las Vegas, wie die Technologien des Konzerns neue Mobilitätsformen in der Stadt ermöglichen: Wird das Demofahrzeug über ein mobiles Endgerät bestellt, fährt es autonom vor. Anschließend chauffiert es seine Fahrgäste an deren gewünschte Ziele.

Mit dem Robo-Taxi zeigt ZF, dass der Technologiekonzern die notwendigen Lösungen für die Entwicklung von Roboterfahrzeugen und den damit verbundenen Dienstleistungen bereitstellen kann – im Einklang mit der Unternehmensphilosophie „see. think. act.“: Das ZF-Sensorset verleiht dem Demofahrzeug die Fähigkeit, seine Umgebung präzise wahrzunehmen. ZF ProAI RoboThink, der leistungsstarke Zentralrechner für das autonome Fahren, ist darauf ausgelegt, die enorme Menge an Sensordaten zu verarbeiten, zu einem Gesamtbild zusammenzufassen und daraus entsprechende Handlungsbefehle abzuleiten. Deren Umsetzung übernehmen vernetzte ZF-Systeme – etwa Fahrwerk, Antrieb, Lenkung, Bremse oder Insassenschutzsysteme.


News
Fahrverbote in Stuttgart
Erfolgreiches Geschäftsjahr
Robo Taxi von ZF
Die Highlights von der CES in Las Vegas
Daimler knackt die halbe Million
Neuer Pressesprecher
Mauterhöhung abgeschwächt