Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu analysieren und stetig zu verbessern. Wenn Du fortfahrst, nehmen wir an, dass Du mit der Verwendung von Cookies auf 1truck.tv einverstanden bist. Du kannst den Analysedienst jederzeit deaktivieren. Weitere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbedingungen.
VERSTANDEN

Auftrag für den neuen e-Actros

Mathias Heinze, Key Account Manager für Großkunden bei Mercedes-Benz Trucks, Sven Klimpel, General Area Manager Kassel, Hermes Germany GmbH, Dennis Caldwell, Leiter Fuhrparkmanagement/Disposition in der Area Kassel, Hermes Germany GmbH, sowie Thomas Schmitt und Michael Albrecht, beide ebenfalls Key Account Manager für Großkunden bei Mercedes-Benz Trucks.


Mercedes-Benz Trucks startet die Praxistests seines vollelektrischen schweren Lkw eActros. Der Handels- und Logistikdienstleister Hermes ist der erste von insgesamt 20 Kunden aus unterschiedlichen Branchen, die den Elektro-Lkw in ihre Flotte integrieren. Die Kunden setzen jeweils einen seriennahen 18- oder 25-Tonner ein Jahr lang im normalen Betrieb ein und testen ihn auf seine Alltagstauglichkeit. Das Ziel ist, lokal emissionsfreies und leises Fahren in Städten später auch mit schweren Serien-Lkw zu realisieren. Die Testserie gliedert sich in zwei Phasen mit jeweils zehn Kunden und dauert insgesamt ca. zwei Jahre.

Jeder Kundeneinsatz stellt dabei spezielle Anforderungen an den eActros. Hermes erprobt einen 25-Tonner hauptsächlich auf einer 50 km langen Strecke, die zwischen Bad Hersfeld und dem Hermes Logistik-Center Friedewald in Nordhessen verläuft. Die Tour führt durch eine von Hügeln geprägte Landschaft und wird sechs- bis achtmal am Tag gefahren. Dies macht mindestens einen Ladevorgang zwischen den Fahrten erforderlich. Die Reich­weite des eActros beträgt bis zu 200 km. Die Übergabe des Fahrzeugs an Hermes fand im September in Bad Hersfeld statt. Weitere Kundenübergaben erfolgen bis Ende des Jahres.

Hermes ist der erste von 20 Testkunden aus unterschiedlichen Branchen
Stefan Buchner, Leiter Mercedes-Benz Lkw: „Die Praxistests mit dem eActros sind ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum Serienprodukt. Mit den umfassenden Erkenntnissen wollen wir Elektro-Lkw für den innerstädtischen Verteilerverkehr ab 2021 realisieren.“

Den Praxiseinsätzen des eActros bei den Kunden geht eine intensive Beratung durch die Experten von Mercedes-Benz Trucks voraus. Dabei werden vor allem die speziellen Kundenanforderungen definiert, die entsprechende Variante des eActros bestimmt und Fragen rund um die nötige Infrastruktur geklärt. Alle Testkunden transportieren Waren im Stadtverkehr und setzen den eActros für Aufgaben ein, die sonst mit konventionellen Dieselantrieben erledigt würden – aber in völlig unterschiedlichen Branchen und Kategorien. Die Palette reicht von Lebensmitteln bis zu Bau- und Werkstoffen.

Die weiteren teilnehmenden Kunden der ersten Testphase erhalten einen eActros sukzessive in den nächsten Wochen. Unter anderem sind darunter  in Deutschland Edeka, Kraftverkehr Nagel, Ludwig Meyer, pfenning logistics sowie Camion Transport und Migros aus der Schweiz.





News
IAA NEWS TICKER
Autonomes Sattelzug Konzept
Auftrag für den neuen e-Actros
Der 100. Trakker für die Bundeswehr
Staraufgebot auf der IAA
Finale im Europa Truck Trial
Schwerlast Profi