Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu analysieren und stetig zu verbessern. Wenn Du fortfahrst, nehmen wir an, dass Du mit der Verwendung von Cookies auf 1truck.tv einverstanden bist. Du kannst den Analysedienst jederzeit deaktivieren. Weitere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbedingungen.
VERSTANDEN

OMV weitet Ladestationen Netz aus

EMobility gewinnt stetig an Bedeutung; die OMV hat dies erkannt und investiert in smarte Lösungen. Mit der Erweiterung der OMV Tankkarte um E-Mobility Services bietet die OMV E-Mobility Card Unternehmen mit E-Fahrzeugen ab sofort österreichweit umfangreiche Services für die Ladung des E-Fuhrparks.  


Die OMV E-Mobility Card ist die neueste Erweiterung der bereits bestehenden OMV Tankkarte und ermöglicht Unternehmen mit E-Fahrzeugen das Laden an allen Standorten des Partners SMATRICS. „Die neue E-Mobility Card komplettiert unser bisheriges Angebot, bestehend aus diversen Kraftstoffprodukten wie Diesel, Benzin oder auch Wasserstoff und Erdgas. Wir freuen uns sehr, unseren Kundinnen und Kunden gemeinsam mit SMATRICS neben unserem österreichweiten und internationalen Netzwerk an Tankstellen nun auch ein flächendeckendes Netz an Highspeed-Ladestationen in Österreich anbieten zu können“, so Benedikt Hans, Leiter des Tankkartengeschäftes der OMV.  



Die OMV E-Mobility Card eröffnet Karteninhaberinnen und Karteninhabern gemeinsam mit ihrem Partner SMATRICS – dem einzigen Full-Service-Anbieter für E-Mobilität in Österreich – erstmalig ein flächendeckendes Hochleistungs-Ladenetz. An über 450 Ladepunkten an zentralen Standorten profitieren Kundinnen und Kunden von zuverlässiger Energieversorgung auf all ihren Routen – und das natürlich mit Strom aus 100% Wasserkraft.  
Rund 250 sogenannte „Highspeed-Stationen“ mit Leistungen von 43 bzw. 50 kW befinden sich entlang der österreichischen Autobahnen und in Ballungszentren. Die transparente Ladepauschale (pro Vollladung) garantiert dabei absolute Kostenkontrolle.  

Die innovativen und benutzerfreundlichen Services der OMV Tankkarte sind natürlich auch in der E-Mobility Card integriert. Die Karte ermöglicht somit nicht nur bargeldloses Aufladen von Elektrofahrzeugen, sondern bietet mit dem OMV Fleet Online Service umfassenden Überblick über die Unternehmensflotte: zuverlässige Kontrolle aller durchgeführten Transaktionen,  Kartensperren, Bestellung neuer oder Ersatzkarten oder den Überblick über alle Transaktionen und Kosten.



News
Neuer Mitarbeiter im Verkauf
Vorstandswechsel bei Volkswagen Nutzfahrzeuge
OMV weitet Ladestationen Netz aus
Zweers verlässt die PTV Group
Hausarzt auf Rädern
Bohnenkamp ruft auf die Alm !
50. Kundenzentrum von Würth eröffnet