Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu analysieren und stetig zu verbessern. Wenn Du fortfahrst, nehmen wir an, dass Du mit der Verwendung von Cookies auf 1truck.tv einverstanden bist. Du kannst den Analysedienst jederzeit deaktivieren. Weitere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbedingungen.
VERSTANDEN
LIVE LIVE LIVE

Fit für die Zukunft

 
Im Februar wurde Franz Weinberger als Sprecher der österreichischen Nutzfahrzeugimporteure wiedergewählt. Für den bei MAN Truck & Bus für Marketing und Kommunikation Zuständigen ist es bereits die vierte Amtszeit in Folge.

Mag. Franz Weinberger, Sprecher der österreichischen Nutzfahrzeugimporteure, räumt im Vorfeld der MAWEV Show 2018 mit gängigen Vorurteilen gegenüber Lkw auf. „Ihr Image entspricht nach wie vor nicht der Realität, wir müssen noch viel Aufklärungsarbeit leisten“, so Weinberger. 
 
„Moderne Diesel-Lkw sind viel sauberer als ihr Ruf“, stellt Weinberger fest. Denn durch die strenge Abgasgesetzgebung im Lkw-Bereich wurden die schweren Nutzfahrzeuge nahezu gänzlich von den Schadstoffen Ruß und Stickoxiden befreit. Bei den Stickoxiden ist man bereits an der Messgrenze angekommen. „Das bedeutet, dass derart wenige Stickoxide ausgestoßen werden, dass sie gerade noch gemessen werden können“, erklärt Weinberger. 
 
„Die Euro-6-Lkw sind aber nicht nur am Papier, sondern auch im Realbetrieb sauber. Denn die Abgaswerte werden auch im realen Einsatz gemessen und nicht nur auf dem Prüfstand. Unabhängige Institute wie das Umweltbundesamt (UBA) haben in zahlreichen Messungen die Einhaltung der strengen Grenzwerte überprüft und bestätigt“, stellte Weinberger fest. Immerhin mehr als 40 Prozent und somit nahezu jeder zweite in Österreich betriebene Lkw entspricht bereits der umweltfreundlichen Euro-6-Norm.
 
„Die Nutzfahrzeugbranche ist fit für die Zukunft“, so Weinberger abschließend.
 

News
Meiller baut neues Werk in Oed
Europaweite Mautboxlösung
Fit für die Zukunft
Salzburger Landesregierung fördert E-Mobilität
Self Driving School Bus
Golden Dealer
ASFINAG bestellt neuen Aufsichtrat