Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu analysieren und stetig zu verbessern. Wenn Du fortfahrst, nehmen wir an, dass Du mit der Verwendung von Cookies auf 1truck.tv einverstanden bist. Du kannst den Analysedienst jederzeit deaktivieren. Weitere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbedingungen.
VERSTANDEN

Queen of the Road: Astrid

Wie hast Du von 1TRUCK Media erfahren und was schätzt du daran? 

Über Facebook und ich schätze an euch, dass ihr über sämtliche Themen rund um die Branche berichtet und euch immer wieder großartige Aktionen einfallen lasst. 

Welche Erfahrungen hast du in der aktuellen Krisenzeit gemacht? 

Das komischerweise die größten Lkw-Gegner plötzlich den roten Teppich für uns ausgerollt haben. Ich sag nur: Klopapier und Nahrung – wer bringt’s? Ganz genau, die verhassten Lkw-Fahrer, die sich jeden Tag hinters Steuer setzen und das nicht nur in Krisenzeiten, Homeoffice ist bei uns eben nicht. 

Was ist das Besondere an Deinem Lkw?

Besonders ist, dass ich den Lkw mit meinem Papa teile, er fährt hauptberuflich und ich nebenbei, er ist sozusagen ein Familientruck! 

Wie bist Du Truckerin geworden, welche Geschichte steckt dahinter?

Mein Papa fährt schon seit über 40 Jahren mit dem Lkw, daher wurde mir das Gen sozusagen in die Wiege gelegt. Aber lange Zeit fehlte die Zeit und die Gelegenheit den Traum endlich umzusetzen. Nach meiner Schwangerschaft habe ich ihn dann aber in Angriff genommen, denn ich dachte jetzt oder nie! Innerhalb von vier Monaten habe ich den Führerschein absolviert und mir somit selbst mein größtes Geschenk zum 30. Geburtstag gemacht. 

Wieviel Zeit verbringst Du in Deinem Lkw?

Leider viel zu wenig. Neben meinem Hauptjob als Mama und meiner Teilzeitarbeit in einem Glasunternehmen bleibt leider oft nur wenig Zeit den 40 Tonner zu bewegen, aber ich genieße es jede Fahrt durch und durch. 

Was gefällt Dir am Trucker-Dasein und was nicht?

Das Gefühl von purer Freiheit sobald die Räder rollen - aber die Bedingungen unter denen gearbeitet werden muss, beispielsweise der Zeitdruck und die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten, werden leider immer schlimmer.

Was war Dein coolstes Trucker-Erlebnis?

Als wir im Sommer 2019 den grünen Arbeitskollegen meines Vaters direkt aus dem Mercedes-Benz Werk in Wörth am Rhein abgeholt haben und ihn dann voller Stolz 430km Richtung Heimat gefahren haben. Das war zudem auch meine Jungfernfahrt!

Wie würde der Filmtitel Deines Truckerlebens lauten?

Meine Träume sind groß, doch mein Ehrgeiz ist noch größer!

Wie könnte man das Leben eines Lkw-Fahrers verbessern?

Wenn andere Verkehrsteilnehmer rücksichts- und verständnisvoller wären. Meiner Meinung nach sollte es bei jedem Pkw Führerschein Pflicht werden auch mal mit dem Lkw zu fahren, denn manche Dinge versteht man erst, wann man mal selbst einen 40 Tonner fährt. 

Beschreibe das Berufsleben eines Truckers in 3 Worten...

Königlich, Stress, Zeitmangel


Weitere spannende Interviews gibt's im kommenden 1TRUCK Magazin!

Jetzt Print oder ePaper Abo sichern unter: 1TRUCK Magazin Abo

07.07.2020

LIFESTYLE

DAS MAGAZIN FÜR TRANSPORT MANAGER

1TRUCK – Das Truck of the Year Magazin!

Werkverkehr, Transportunternehmen, Logistiker, Speditionen, Busunternehmen - sie alle haben Ladung zu managen und Personen zu bewegen.

Genau für diese Spezialisten, die ihren Fuhrpark effizient organisieren müssen, ist 1TRUCK das perfekte Informationsmedium.

Mediadaten

Bestellung / Abo