>
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu analysieren und stetig zu verbessern. Wenn Du fortfahrst, nehmen wir an, dass Du mit der Verwendung von Cookies auf 1truck.tv einverstanden bist. Du kannst den Analysedienst jederzeit deaktivieren. Weitere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbedingungen.
VERSTANDEN

Holiday All-Inn

Wie könnte es für den gelernten Nutzfahrzeug Tester anders sein? Auch im Urlaub setzt er am liebsten auf Bewährtes. Mit dem neuen Grand California legt Volkswagen bei den hauseigenen Campingmobilen die Latte nochmals höher. Zwei Größen definieren dabei das außergewöhnliche Komfort Level. Fangen wir „klein“ an.

Klein bedeutet in unserem Fall knapp sechs Meter Gesamtlänge und eine maximale Höhe von gut drei Metern – willkommen in unserem Testfahrzeug VW Grand California 600 auf Basis des Crafter. Sein längerer Bruder 680 bietet, wie der Name verrät, nochmals 80 Zentimeter mehr Luft nach Hinten. Der große Unterschied? Die 80 Zentimeter kommen vor allem dem unteren Bett zugute. Im 600er liegt man quer. Im 680er längs zur Fahrtrichtung. Und damit sind wir auch schon mittendrin im ersten Test.

Interludium
Der schale Beigeschmack einer All Inklusive Reise sei hier sofort mit einem Glas Prosecco, am besten bereits selbst mitgebracht von der ersten großen Ausfahrt nach Valdobbiadene, hinfort gespült. Mit dem Volkswagen Grand California liefern die Wolfsburger den absolut würdigen großen Bruder einer wahren Legende – des VW Bulli California. Während der T6.1 soeben in allen Facetten seine Markteinführung erlebt, strebt der Grand California nach höherem. Und vor allem Größerem.


Einraumwohnung
Zäumen wir das Pferd von hinten auf. Wie beim normalen California sind auch hier die Campingsessel in den Hecktüren untergebracht. Ein Anschluss für die Außendusche ist hier ebenfalls vorhanden. Reichlich Stauraum bietet der Grand California unter dem hinteren Bett, das unter Tags in der Mitte geteilt werden kann und so einen relativ komfortablen Gang freigibt. Geschlafen wird im 600er quer. Angedeutete Ausstellfenster verbreitern die Liegefläche, die auch mit 186 cm Körpergröße durchaus bequem nutzbar ist. Zahlreiche Überkopf Staufächer runden das Platzangebot im Heck ab. Direkt im Anschluss befindet sich an der linken Fahrzeugwand eine kompakte dafür aber komplette Nasszelle – inklusive Dusche, WC und Klappwaschbecken. Eine eigene Dachluke sorgt für Licht, Luft und Raumgefühl. Dies bedeutet wohl den größten Luxus oder auch die größte Freiheit für den gepflegten Campingausflug. Mit 110 Liter Frischwasser- und 90 Liter Abwassertank kommt man auch ein paar Tage aus. Vis-a-vis ist der Küchenblock untergebracht, der zu einem guten Teil auch in die Öffnung der Schiebetüre hineinragt. Ein durchaus kluger Designkniff. So ist ausreichend Belüftung beim Kochen gewährleistet, der Auszieh-Kühlschrank auch direkt von außen zu bedienen und ein kleines Klappbrett verwandelt den Küchenblock zur Bar, Ladestation und DJ-Pult.
Fahrer- und Beifahrersitz sind drehbar und bilden mit der Zweiersitzbank dank ausklappbarem Tisch das Wohn- und Esszimmer.

Unter dem Dach
Mit einem ausziehbaren Bett über dem Wohnzimmer bzw. dem Cockpit lässt sich der Grand California zum 4-Personen-Appartement erweitern. Um den seitlichen Einstieg nicht zu behindern ist das Bett asymmetrisch ausgeführt und 160 cm bzw. 190 cm lang. Also eher für den Nachwuchs geeignet. USB-Steckdosen und Leseleuchten gibt es für alle Betten. Große Dachluken bieten großes nächtliches Sternenkino.
Die Verarbeitung ist in allen Bereichen durchwegs auf hohem Niveau. Es klappert und knarzt nichts solange die Bestecklade nicht befüllt ist. Und dies ist eine echte Leistung! Über ein sehr hochwertiges Touchdisplay werden übrigens alle relevanten Daten abgefragt und Funktionen gesteuert. Feines Detail sind auch die hochwertigen Berker Steckdosen und Schalter.

Auf großer Fahrt
Das erstaunlichste am Grand California allerdings ist die Leichtigkeit des Seins. Zusätzlich zum gebotenen Komfort hat der 2,0 Liter TDI mit 130 kW / 177 PS in Kombination mit dem feinen 8-Gang Automaten in jeder Lebenslage genügend Reserven, um die Fuhre zügig ans Ziel zu bringen. Die gesetzte Geschwindigkeit von 130 km/h wird gehalten. Immer. Zumindest auf den für diesen Test befahrenen österreichischen Autobahnen. Der Verbrauch ist dabei im Mittel – ohne allzu große Stadtanteile – bei knapp unter 11 Litern Diesel angesiedelt. Angesichts des kleinen Buckelwals, der hier durch die Lande zieht, ist dies ein mehr als akzeptabler Wert. Will man sparen bzw. höchste Reichweiten erzielen, dann empfiehlt sich natürlich eher eine Geschwindigkeit um die 100 km/h. Achtung, hier könnte angesichts des tadellosen Fahrverhaltens echte Langeweile aufkommen. Selbst für Campingnovizen ist das Handling des Mini-Apartments auf Crafter Basis keine Hexerei. Nicht zuletzt der Seitenwindassistent sorgen für Sicherheit. Feinheiten wie die Rückfahrkamera, die bei knapp sechs Metern Gesamtlänge das wichtigste Extra ist, oder auch der Trailer Assist, hier wird der Spiegel-Stellknopf zum Joystick, bereiten große Freude auf entspannten Urlaubsfahrten. Über Details wie das große Navi oder den optionalen WLAN-Hotspot muss man heutzutage gar nicht mehr groß schreiben.

Qual der Wahl
Die Empfehlung der Redaktion geht jedenfalls ganz klar in Richtung unseres Testwagens. Mit 3,5 Tonnen Gesamtgewicht ist er mit dem normalen B-Führerschein zu steuern. Der Frontantrieb sollte genügen. Die Zuladung ist mit maximal 504 kg – oder bei maximaler Ausstattung 330 kg – zwar nicht üppig, könnte aber reinigende Wirkung zeigen, wenn man sich auf das Wesentliche beschränken muss. Mit einem Bruttopreis von 77.413.- spielt er jedenfalls in der Liga seines kleinen Bruders. Dusche und Toilette allerdings inklusive.


31.08.2020

TRANSPORTER

DAS MAGAZIN FÜR TRANSPORT MANAGER

1TRUCK – Das Truck of the Year Magazin!

Werkverkehr, Transportunternehmen, Logistiker, Speditionen, Busunternehmen - sie alle haben Ladung zu managen und Personen zu bewegen.

Genau für diese Spezialisten, die ihren Fuhrpark effizient organisieren müssen, ist 1TRUCK das perfekte Informationsmedium.

Mediadaten

Bestellung / Abo