>
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu analysieren und stetig zu verbessern. Wenn Du fortfahrst, nehmen wir an, dass Du mit der Verwendung von Cookies auf 1truck.tv einverstanden bist. Du kannst den Analysedienst jederzeit deaktivieren. Weitere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbedingungen.
VERSTANDEN

Fingerspitzengefühl gefragt!

Kunsttransporte stehen nicht im umfangreichen Leistungsverzeichnis der Sievert Logistik SE. Mit viel Fingerspitzengefühl wurde David Rauers Blechplastik ALLESWIRDGUT erfolgreich umgesiedelt. (Foto: Sievert Logistik SE)


Nach der Neuausrichtung zu Jahresbeginn präsentiert sich die Sievert Logistik SE ihren Kunden nun als breit aufgestellter Full-Service-Logistiker. Mit einem umfangreichen Leistungsspektrum empfiehlt sich das Unternehmen seither sowohlimLagergeschäft als auchdem Baustoffsektor, der Entsorgungsbranche und der Kunststoffindustrie als verlässlicher Partner. Nicht im Leistungsverzeichnis stehen Kunsttransporte. Aber da Herausforderungen die Lengericher Logistikspezialisten schon immer besonders reizen, haben sie jetzt trotzdem einen solchen durchgeführt und mit viel Fingerspitzengefühl erfolgreich David Rauers Blechplastik ALLESWIRDGUT umgesiedelt. Das Kunstwerk war im Sommer im Osnabrücker Schlossgarten aufgestellt worden und musste wegen Umbauarbeiten nun versetzt werden.

„Unser Anspruch ist es, immer nah an unseren Kunden zu sein. Flexibel zu sein ist in diesem Zusammenhang Teil unseres Geschäftsprinzips“, sagt Rui Macedo, Vorsitzender der Geschäftsführung der Sievert Logistik SE. Ohne zu zögern habe er daher zugesagt, als vor Kurzem die Anfrage kam, ob Sievert bei der Umsetzung einer Plastik behilflich sein könne. „Solche Aufträge gehören natürlich nicht zu unserem Tagesgeschäft. Aber wir verfügen über das nötige Equipment und vor allem über Fahrer mit viel Erfahrung und Expertise, um auch solche Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen“, so Macedo.

Konkret ging es darum, die Blechskulptur ALLESWIRDGUT von David Rauer vom Osnabrücker Schlosspark auf den Willy-Brandt-Platz umzusetzen. Problematisch dabei war, die zehn Meter lange, eine halbe Tonne schwere und in den Farben des Regenbogens lackierte Plastik schadenfrei auf- und abzuladen. Denn beim Anheben mit dem Ladekran drohte die Gefahr, dass sich das Kunstwerk unter seinem Eigengewicht verbiegt und verformt. Fingerspitzengefühl war gefragt. Aber Sievert-Fahrer Mario Dimaggio löste die Aufgabe mit Bravour und hiefte die blecherne Skulptur ohne jeden Kratzer auf die Ladefläche seines Lkw und am Zielort auch wieder hinunter.

Mit seiner von der Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur geförderten Statue verarbeitet David Rauer die Corona-Pandemie auf künstlerische Weise. Aufgrund ihrer Farbgebung erinnert seine Plastik namens ALLESWIRDGUT an einen Regenbogen, der aus einer weißen Wolke sprießt. Statt einen wohlgerundeten Halbkreis zu bilden, ist dieser allerdings gezackt und erinnert eher an die Kurve, die die Corona-Reproduktionszahlen abbildet. Im Titel nimmt Rauer Bezug auf einen Spruch, der in den vergangenen Wochen und Monaten auf vielen Aufklebern und Plakaten in Osnabrück zu lesen war.

06.10.2020

News

DAS MAGAZIN FÜR TRANSPORT MANAGER

1TRUCK – Das Truck of the Year Magazin!

Werkverkehr, Transportunternehmen, Logistiker, Speditionen, Busunternehmen - sie alle haben Ladung zu managen und Personen zu bewegen.

Genau für diese Spezialisten, die ihren Fuhrpark effizient organisieren müssen, ist 1TRUCK das perfekte Informationsmedium.

Mediadaten

Bestellung / Abo