Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu analysieren und stetig zu verbessern. Wenn Du fortfahrst, nehmen wir an, dass Du mit der Verwendung von Cookies auf 1truck.tv einverstanden bist. Du kannst den Analysedienst jederzeit deaktivieren. Weitere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbedingungen.
VERSTANDEN

Lkw in der Schule

Bernhard Dillhof, Roman Eder, Martin Horvath, Gerlinde Potetz, Ludwig Pall


Wie kommen Milch und Schokolade in den Supermarkt? Und Vorsicht im „toten Winkel“! In spielerischer Art und Weise soll den Kindern der 3. und 4. Schulstufe der Volksschule die wirtschaftliche Bedeutung des Lkw und der Transportwirtschaft sowie die Gefahren des „toten Winkels“ vermittelt werden. In einer Unterrichtsstunde wird mit den Kindern gemeinsam erarbeitet, was es Interessantes rund um den Lkw zu erfahren gibt und wie unser Leben ohne Lkw aussehen würde. Dazu wird der Film „Kein Leben ohne Lkw“ gezeigt. In der zweiten Unterrichtsstunde steht ein Lkw vor der Schule zur Verfügung, den die Kinder live erkunden können und wo der Effekt des „toten Winkel“ vorgeführt wird. Damit soll die Verkehrssicherheit auf dem Schulweg und auf Freizeitwegen erhöht werden.
 
„Die Initiative „Lkw in der Schule“ in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Burgenland hat sich in den vergangenen Jahren erfolgreich bewährt. Die Nahversorgung in der Region spielt heutzutage eine immer größer werdende Rolle, ein Grundverständnis hinsichtlich der Themen Transport und Logistik soll deshalb bereits unseren Volksschülerinnen und Volksschülern vermittelt werden. Altersadäquat aufbereitet wird im Rahmen dessen auch auf die Thematik Sicherheit im Straßenverkehr eingegangen, die Kinder mittels realem Anschauungsmaterial in Form eines LKWs‘ sensibilisiert. Auch heuer wurden diese wieder von den wissbegierigen Mädchen und Burschen erkundet und unter die Lupe genommen“, freut sich Regierungsrätin Gerlinde Potetz von der Bildungsdirektion Burgenland.

Die Lkw-Fahrer sind neben den Autobuslenkern die einzigen Verkehrsteilnehmer,  die alle 5 Jahre eine Schulung von 35 Stunden machen müssen.
„Hier werden wichtige Inhalte wie Brems- und Sicherheitstechnik,Spritsparen des Fahren, Lenk- und Ruhezeiten, Ladungssicherung und Gesundheitsvorsorge für die Lenker unterrichtet. Daher gehören unsere Lenkerinnen und Lenker auch zu den sichersten Verkehrsteilnehmern“, so Obmann Roman Eder.


Bernhard Dillhof, Obmann Roman Eder, Klassenlehrerin Elisabeth Hofbauer, Direktorin Doris Kottas, Vizebürgermeister Fritz Ballmüller, Regierungsrätin Gerlinde Potetz, Klassenlehrerin Barbara Rath, Spartenobmann Martin Horvath und KommR Ludwig Pall mit den Kindern der 3. und 4. Klasse Volksschule Burgauberg.



News
Toyota Professional
Neuer Ansprechpartner
Lkw in der Schule
Der Ducato wird elektrisch
Goodbye Diesel - Hello LNG!
Truck Event Austria 2019
Hightech Unterwegs Kontrolle

DAS MAGAZIN FÜR TRANSPORT MANAGER

1TRUCK – Das Truck of the Year Magazin!

Werkverkehr, Transportunternehmen, Logistiker, Speditionen, Busunternehmen - sie alle haben Ladung zu managen und Personen zu bewegen.

Genau für diese Spezialisten, die ihren Fuhrpark effizient organisieren müssen, ist 1TRUCK das perfekte Informationsmedium.

Mediadaten

Bestellung / Abo